Mrz2015 08

Gute Spieler erkennt man unter anderem daran, dass sie allgemeingültige Endspielregeln kennen und anwenden. Wirklich gute Spieler wissen aber auch um die Ausnahmen dieser Regeln. Ein schönes Beispiel dafür liefert eine Partie aus dem gestrigen Mannschaftskampf.

Nach wechselhaftem Spielverlauf war am zweiten Brett im NRW-Viererpokal zwischen dem SV Heiden und Rochade Emsdetten folgende Stellung entstanden:

Beide Spieler begingen eine Reihe von lehrreichen Fehlern. Mit Hilfe von Endspieldatenbanken, die heute sogar die wichtigsten 7-Steiner beinhalten, ist es auch für Spieler auf Verbandsebene ein Leichtes, diese in der nachträglichen Analyse zu entdecken. Also nochmals zurück zur Ausgangsposition:

Leave a Reply

preload preload preload